Vereinsvorstand

David Zimmermann
Vorstellung_DaneHallo zusammen,

hier nur kurz das Wichtigste über mich. Die interessanten Beiträge folgen demnächst im Blog (1., 2.)

Mein Leben wurde und wird von meinem leicht buddhistisch angehauchten, emotionalen Idealismus bestimmt. Materialistische Dinge erfüllen für mich zwar durchaus einen Zweck, sind darüber hinaus aber nicht erstrebenswert. Weitaus wichtiger ist es daher für mich, im Leben einen Sinn, eine Aufgabe, etwas Erfüllendes zu haben. Harmonie und Glück zu suchen, zu finden, zu vermehren und zurück zulassen.

Im Alter von etwa 17 Jahren fasste ich den Entschluss, Vegetarier zu werden, weil ich das Leid nicht mehr ertrug, welches ich verursachte. Und in diesem Zuge wurde ich auch zum Tierschützer und Tierrechtler, weil ich nicht akzeptieren kann, dass Tiere in dieser Gesellschaft so leiden müssen.

Als ich 21 war, machte ich eine Ausbildung zum Tierpfleger im Tierheim, weil ich so besser für diejenigen da sein kann, die Hilfe brauchen und die mir so viel bedeuten. Kurz darauf machte ich ein Fernstudium in Tierpsychologie, um sie noch besser verstehen zu können.
So helfe ich nun als Tierpfleger, Tierpsychologe und Tiersitter (ganz asexuell) – für diejenigen, die ich mittlerweile so sehr schätze und nie mehr missen möchte.
Und jetzt helfe ich zudem diesem Verein – für diejenigen unter ihnen, die ich so sehr lieb(t)e.

Derzeit lebe ich mit meinem menschlichen und meinen tierischen Lebenspartnern in Berlin.

 

Kröte
PlatzhalterHallo zusammen,

meine Vorstellung folgt in Kürze.