. .

Sprachwahl/Language

Share us

Home

Herzlich willkommen auf der Homepage des ZETA-Vereins!

Und damit willkommen bei dem bisher einzigartigen Mitmach-Projekt rund um das Thema Zoophilie und Zoosexualität. Auf dieser Webseite möchten wir unseren Verein und die Menschen dahinter mit ihren Einstellungen und Zielen vorstellen. Darüber hinaus sollen hier auch grundlegende sachliche Informationen über den Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise in Form von Begriffserklärungen, wissenschaftlichen Untersuchungen oder weiterführenden Literaturangaben.

Zu aktuellen Ereignissen den Verein betreffend haben wir ein eigenes Blog angelegt. Dorthin möchten wir konkrete Stellungnahmen oder Richtigstellungen ausgliedern, damit die Vereins-Homepage nicht dauerhaft an Übersichtlichkeit verliert. Außerdem können dort auch Leserkommentare verfasst werden.

Aus gegebenem Anlass: Die deutsche Politik versucht derzeit, im Rahmen der Novellierung des Tierschutzgesetzes ein sogenanntes “Sodomie”-Verbot einzuführen. Konkret sieht der Gesetzesentwurf eine Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld bis zu 25.000 Euro vor. Zu diesem Vorhaben der Politiker haben wir bereits eine Stellungnahme in Form eines Blogartikels sowie einer gleich lautenden Pressemitteinung veröffentlicht. Sollte das geplante Verbot rechtskräftig werden, so beabsichtigen wir, dagegen Verfassungsbeschwerde einzulegen. Weitere Informationen dazu werden wir zu gegebener Zeit auf unserem Blog veröffentlichen.

Wenn Sie uns das erste Mal besuchen oder erstmals mit dem Thema Zoophilie konfrontiert werden, möchten wir Ihnen empfehlen, sich unsere Einführung genauer durchzulesen. Auf diese Weise lernen Sie die wichtigsten Begriffe kennen und erfahren grundlegende Dinge über den Verein und unsere Projekte und Ziele. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie im Anschluss an die Erkundung dieser Webseite auch unser Blog besuchen würden.

Am 4.2. haben 3 Zeta-Mitglieder mit 6 neutralen Teilnehmern ausführlich über das Thema diskutiert. Hier können Sie die Diskussion nachverfolgen: